Familienaufstellung

Ein Seminar für Frauen und Männer,

  • die vor einer Entscheidung stehen, mit der sie sich sehr schwer tun,
  • die ein Thema haben, das sie schon ihr ganzes Leben begleitet und kostbare Lebensenergie kostet,
  • die das Zusammenleben in Ihrer Freundschaft, Partnerschaft oder Ehe als schwierig erleben,
  • die einen Konflikt mit Ihren Kindern oder Eltern haben,
  • denen es schwer fällt, eine Beziehung zu beginnen oder zu beenden,
  • die Klärung und Hilfe benötigen bei schweren seelischen oder organischen Störungen und Krankheiten wie z. B. Sucht, Depression oder Krebs,
  • die in beruflichen Konflikten gute Lösungen finden möchten.

In einer Familienaufstellung stellen Sie Ihr inneres Bild von Ihrer Familie oder einem anderen System (z.B. Ihrem Arbeitsplatz) durch Stellvertreter im Raum nach. Zunächst nennen Sie Ihr Anliegen oder es wird bei Bedarf in einem kurzen Vorgespräch herausgearbeitet. Auch eine „Verdeckte Aufstellung“ ist möglich. Dabei kennen nur Sie selbst Ihr Anliegen und legen es nicht offen.

Indem Sie mit den Gruppenteilnehmern als Stellvertreter Ihre Ursprungs- oder Gegenwartsfamilie oder ein anderes System im Raum stellen, wird eine emotionale Verbundenheit geschaffen, die immer wieder verblüfft: Die Stellvertreter „übernehmen“ die Gefühle der Personen, die sie vertreten. Durch den Blick aus der Distanz und der Befragung der Stellvertreter zu ihren aktuellen Gefühlen, wird es dem „Aufsteller“ ermöglicht, Erkenntnisse über bislang versteckte, konflikthafte oder festgelegte Muster zu erlangen, die oft schon über mehrere Generationen Bestand haben. Unglückliche Beziehungen oder Lebensläufe, wenig hilfreiche, immer wieder kehrende Verhaltensweisen oder schwere Schicksale und Krankheiten werden verständlich.

Das systemische Stellen geht davon aus, dass das in eine Familie hineingeborene Kind unbewusst in die ungelösten Probleme des Systems aufgenommen wird. Der erwachsene Mensch lebt dieses dann in vielen Beziehungen – ob in der Familie, im Beruf oder der Freizeit. Durch den besonderen Zugang den Aufstellungen ermöglichen, kommt es häufig zur Lösung dieser Verstrickungen mit erstaunlich positiven Auswirkungen auf die Einzelnen und deren Familien. Die zuvor gebundene Kraft kann sich entfalten: Durch das neue Ausrichten der Gedanken und ein verändertes Handeln finden sich Lösungen bei seelischen und psychosomatischen Belastungen.

Termin: 23.04.2016 von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr                           

                                              

Ort: Gemeindehaus der Epiphanias Kirche, Kärntnerstraße 23-25, Münster

 

Preis: 100 € pro Teilnehmer

                                                                  

Mindestteilnehmer: 10 Personen                                                            

Dozenten: Petra Horstmann und Willi Bulthaup (Heilpraktiker/in für Psychotherapie)

Anmeldungen: über Praxis Horstmann Tel. 0151/ 619 33 950 * Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder über Institut Bulthaup Tel. 05223/ 87489 * Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                                 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen